¿ a h ! -   ¡ h e r e   y o u a r e ? !

 

L O R I N ’ S    P R O M E N A D E    T H R O U G H T H E     A R T B A S E L 1 9        

 


INSTALLATIONS  PERFORMANCES  PREMIERS ONDES MARTENOT-DUO    PIANO-DUO LIGHTARTS


DATEN  - IM RAHMEN DER ART BASEL 2019


 

DO 6.-Sa 8. Juni / Mo 10.-So 16. Juni / Do 20.-Sa 22. Juni 2019   von  14.00 - 01.00   

 

 

DIE SEITE IST IN BEARBEITUNG.... Achtung: unvollständige Infos und Darstellung zu  

¿ a h ! - ¡ h e r e   y o u a r e ?  !

 

 

 


  ¿ a h ! - ¡ h e r e   y o u a r e ?  ! -  L O R I N ’ S   P R O M E N A D E    1 9


Lorin hat eine bewegte Geschichte. Seine Zukunft ist ungewiss. Lassen wir Lorin leuchten und klingen.


14.00-19.00 Der Frachtraum wird zu einer Galerie zur Thematik Schifffahrt/überraschende Erscheinungen mit Werken von SASKIA EDENS, HUGO MEDER, THEO SCHÄRER und ANMARI MËTSA YABI WILI.


15.00-18.00 performt  ANMARI MËTSA YABI WILI:  1 T KIES - FÜR DICH. Von der ausgestellten Installation einer Tonne Kies kann in Einzelperformances, persönlichen Verkaufsterminen, eine Tüte Kies “erworben” werden. Preis: 1-2 Fragen, die 3. ergibt sich von selbst,


20.30-21.30 spielt das Piano Duo ANMARI MËTSA YABI WILI-ADHITANUMIHARDJA J. CAGE's Pionier-Kompositionen der zeitgenössischen Musik für das breite Publikum, in nie gehörter Version seine Werke für zwei präparierte Flügel: THREE DANCES und A BOOK OF MUSIC!


Von 22.00 bis 24.00 fahren wir mit der ausgeleuchteten Bühne Lorin die Performances ¿ah! - ¡ here you are ?! vom Klybeckquai zur Mittleren Brücke und zurück. Zur TitelThematik wird an Deck mein speziell hierfür komponiertes Werk für das elektronische Pionierinstrument ONDES MARTENOT im Duo WILI-EHRET mit Live-Elektronik BOYLE und 2 Tanzenden (THEATER BASEL) in thematisch korrespondierenden Kostümen gegeben.


24.00 rundet bei Anlegen am Klybeckquai der coming down moment, eine Klang/Glas/Boa-Präsentation das kulturelle Tagesgeschehen ab: KLINGBOA. Kulturfrachter LORIN wird damit betont aus der Welt der Partyboote herausgenommen.




L O R I N ’ S    P R O M E N A D E    T H R O U G H T H E     A R T B A S E L 1 9


¿ a h ! -   ¡ h e r e   y o u a r e ? ! - ¿  ˈ ɑ , !   - ¡ ˈ h ɪ r   ˈ j u ː   ˈ ɑ r   ? !

      



GALERIE

14.00-19.00

¿ah!- ¡here you are ?!

INSTALLATION/BILD in Verhandlung

FOTO-KOMPOSITION

SKULPTUR - GEMÄLDE

INSTALLATION / PERFORMANCE


SASKIA EDENS

HUGO MEDER

THEO SCHÄRER

ANMARI MËTSA YABI WILI


PERFORMANCE

15.00- 18.00


1 T KIES  - FÜR DICH

PERSÖNLICHE VERKAUFSTERMINE

ANMARI MËTSA YABI WILI


PIANO-DUO

20.30-21.30

THREE DANCES     J. CAGE

A BOOK OF MUSIC   J. CAGE


KONZERT IM FRACHTRAUM

ANMARI MËTSA YABI WILI

ADHI JACINTH TANUMIHARDJA


PERFORMANCE DRIVES

22.00-24.00

¿ah! - ¡here you are ¡     

ONDES MARTENOT-DUO



ELECTRONIK


KOMPOSITION


KOSTÜMDESIGN


BODYPERFORMANCE

THEATER BASEL


LICHTKUNST



ANMARI MËTSA YABI WILI

CAROLINE EHRET


DOMINICK BOYLE


ANMARI MËTSA YABI WILI


ANMARI MËTSA YABI WILI


LYDIA CARUSO/ISMAEL DEL VALLE abw.

LISA HORTEN-SKILBREI/ISMAEL DEL VALLE



in Verhandlung

KLINGBOA

24.00-1.00

SOUND/GLAS/BOA-PRÄSENTATION

COME DOWN IN CARGO MOMENT

ANMARI MËTSA YABI WILI

KOPRODUKTION in Verhandlung



 MITWIRKENDE

Saskia Edens wurde in Genf geboren, lebt und arbeitet heute in Basel. Sie absolvierte die Ecole Superieure des Beaux-Arts und der Ecole des Arts Décoratifs in Genf.

Von 1999– 2000 verbringt sie ein Gastsemester in Wien, an der Akademie der bildenden Künste. Teilnahme an zahlreichen Performancefestivals in Europa, USA, Korea und China, unter anderem Le Printemps de septembre in Toulouse, 2010; Bone 15, Festival für Aktionskunst, Bern, 2012; Guangzhou Live 4. International Action Art Festival, China, 2013. 2006 gewinnt Saskia Edens den Wettbewerb Kunst im Archiv des Kunstkredits Basel-Stadt, 2007 den Preis der Alexander Clavel-Stiftung in Riehen. 2012 zeigt sie im Kunsthaus Baselland ihre Langzeitperformance Let it happen , 2013 realisiert sie das Kunst-am-Bau-Projekt Magma an der Fassade des Schulhauses Brunnmatt in Basel. Der Besuch der Grotte bei Niaux 2010 steht am Anfang ihrer Auseinandersetzung mit prähistorischer Kunst, die sie 2017 durch einen Stipendienaufenthalt in Caza d’Oro, Le Mas d’Azil, fortsetzt.

Saskia Edens arbeitet in ihren Performances, Zeichnungen, Videos und Objekten mit der vergehenden Zeit und Materialien, die ihre Aggregatzustände verändern. Eis wird zu Wasser, Metall erstarrt, Wärme bewirkt Metamorphosen. Auf der Suche nach grundlegenden Erkenntnissen stellt die Künstlerin Fragen an die Materie, aber auch an die Manifestationen von Kultur. Mittels experimenteller Verfahren erforscht sie die Essenz des Lebendigen, die sich im Physikalisch-Elementaren, aber auch in den Anfängen der Kulturgeschichte zeigt. Als Mittel zur Visualisierung greift sie wissenschaftliche Methoden und Verfahren der Bildgebung auf, welche die Energie des performativen Körpers bildlich umsetzen. Der Körper ist in vielen von Edens‘ Arbeiten Katalysator für Prozesse der Transformation.          

 

 


 

Kurzbiografie Theodor Schärer


  • * 1959 in St.Niklausen Luzern

  • Ausbildungen als Steinbildhauer und Silberschmied

  • Ausführungen von Plastiken von Max Bill, Denis Oppenheim, Wilfried Moser u.a.

  • Arbeitet Plastisch, als Zeichner/Maler und Fotografisch

  • Zahlreiche Ausstellungen im In–und Ausland

  • Arbeitet und lebt in St.Niklausen LU mit seiner Frau Lisa. Sie haben zwei erwachsene Söhne


        St.Niklausen den 25.10.2015




 

 

 

 

 

 

 

 




Adhi Jacinth Tanumihardja, sprühend inspirierter Pianist aus Indonesie, kam  2002 mit 17 Jahren für Studien in Freiburg und Stuttgart unter Anderen bei Robert Hill, Nicolas Hodges, Pi-hsien Chen, René Jacobs, Robert Levin und Bernhard Wulff nach Deutschland.


Sein musikalisches Interesse gilt neben der historischen Aufführungspraxis vor allem der zeitgenössischen Musik  Regelmäßig hält er Meisterkurse und Vorträge in Indonesien.


Im Bereich zeitgenössischer Musik hat  zahlreiche Uraufführungen seiner Studienkollegen und etliche Werke namhafter Komponisten u. a. "Kontakte" von K. Stockhausen und "City Life" von S. Reich aufgeführt.





 

 

 

 

Caroline Ehret is a specialist in the ondes Martenot and also a pianist. She completed her studies at the Conservatoire de Strasbourg where she studied with Christine Ott and Thomas Bloch. She also obtained a degree in musicology from the University of Strasbourg.

 She collaborates with classical, contemporary, experimental or jazz creations ...

 Among her most recent concerts, she has performed as a soloist with the Strasbourg Conservatory Orchestra, the Croatian Radio-Television Orchestra under the direction of Pascal Rophé (as part of a forthcoming recording), the orchestra of Lugano under the direction of Arturo Tamayo, the orchestra of the International Film Festival of Cracow under the direction of Anthony Weeden ... She also participated in the new creation of Thomas Bloch's play Christ Hall with a set of instruments of glasses and orchestra, played The Three Little Liturgies of the Divine Presence of Olivier Messiaen, assured the first part of the American theremin player Pamela Kurstin, played alongside the crystal player Michel Deneuve and the composer of film music Johann Johannsson (Golden Globe and nominated twice at the Oscars; Best Film Composer of the Year at the World Soundtrack Awards).

 Caroline has a heterogeneous musical interest, nourished by her curiosity about the effects of vibrations. The onde Martenot allows a wide and intense exploration of the senses: from the deep abyssal to the most celestial highs, a whole palette of play ranging from the very incisive percussion to the sustained legato.





Dominick Boyle is a composer, violinist, and podcast producer based in Basel, Switzerland. He works across a range of styles as a musician and composer, but is an improvisor at heart. Past performances have been at venues as diverse as Danspace, ALLGOLD at MoMA PS1, The 14th Street Y, Rockwood Music Hall, The Bowery Electric, and at Federal Plaza as part of a commission for the NYC Summer St

W E L C O M E    O N    B O A R D !  

LORIN'S PROMENADE 17   is on the way ! 

DAS LINEUP DER MIDNIGHTS HAT SICH VERÄNDERT! CHECH AND ENJOY! AHOI AHOI AHOI! 

SAMSTAG 9.6. KAM DIE LETZTE ARBEIT FÛR DIE AUSSTELLUNG AN! BIG THANK AND DESTEFANI &ZARN! BRILLIANT! BEI TAG UND NACHT!

 

 

 

EINDRÜCKE der Vorpremiere von LORIN'S PROMENADE 17  -   E X I L  E L I X I R   -   Parcours Humain, 20.5.2017 


 

E X I L   E L I X I R

IMPRESSIONS OF THE PRE PREMIER
EINDRÜCKE UNSERER VORPREMIERE
SA 20.5.2017  PARCOURS HUMAIN  BASEL

HERZLICHEN DANK FÜR EURE BEGEISTERTEN BESUCHE
THANKS A LOT FOR YOUR ENTHUSIASTIC VISITS

HAPPY TO SEE YOU SOON ON BOARD AGAIN
WIR FREUEN UNS WIEDER AUF EUCH AN BORD

 13.6. - 18.6.2017
LORIN'S PROMENADE THROUGH THE ART BASEL 17

INFOS ARE COMING

MIT HERZLICHEN GRÜSSEN!
DIE KERNCREW: 
LUCA E. VICENTE ZWICKY
PAN THURNEYSEN
ANMARI MËTSA YABI WILI
 


 


 


 

 


 


 


 

 

 

 

 

 

 

 

WELCOME! WELCOME! WELCOME! WELCOME! WELCOME! WELCOME! WELCOME! WELCOME! WELCOME! 

 

 

LORINS PROMENADE 17:  E X I L  E L I X I R


Zeitgleich mit der diesjährigen Art Basel eröffnet die Künstlerin und Konzertpianistin Anmari Mëtsa Yabi Wili zum zweiten Mal die Performance- und Veranstaltungsreihe LORINS PROMENADE THROUGH THE ART BASEL 17 (13.-18. Juni 2017).

LORIN, das von der Künstlerin zum Kulturfrachter umgebaute Frachtschiff, liegt auf dem Rhein. Im Rahmen der Eventreihe dient LORIN als Instrument für performative Fahrten, auf denen vom Schiff aus hör- und sichtbare künstlerische Aktionen geboten werden.

Beim Stillliegen kann die Ausstellung mit visuellen Werken unterschiedlicher Disziplinen besucht werden.

 

In diesem Jahr laufen die Aktivitäten auf dem Schiff unter dem Titel  E X I L  E L I X I R , «Schaukelnde Spannungsbögen zwischen Vertraut- und Fremd-Sein, eher jenseits vom klassischen politischen Diskurs», erläutert die Musikerin und Künstlerin.  

 

Eine Vorpremiere bietet der Aktionstag von Parcours Humain am Samstag 20. Mai. Zu diesem Anlass wird LORIN an verschiedenen Stellen in und rund um Basel an- und ablegen. Mit Instant Exhibitions und Performancefahrten an und um die verschiedenen Anlegestellen wird ein erster Einblick in EXIL ELIXIR geboten.   


Kerncrew:

Luca Vicente

Pan Thurneysen

Anmari Mëtsa Yabi Wili,  d r i v i n g s o u n d s & a r t s

 

 

Laufende Updates mit Schedules und weiteren personellen und inhaltlichen Informationen folgen hier und unter facebook.com/exilelixir

 

 
 
 

Bild Stephan Theurich